Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild
Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild

Selbstbestimmt dabei. Immer

Bericht über unseren Aktionstag am 6. Mai 2013 auf dem Münchner Marienplatz 

anlässlich des Europaweiten Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai

Über vierzig Selbsthilfegruppen, -verbände und Initiativen präsentierten auch dieses Jahr wieder ihre Anliegen und suchten den Dialog unter dem Motto „Selbstbestimmt dabei. Immer“ anlässlich des Europaweiten Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung auf dem Münchner Marienplatz. Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V., die bereits zum 16. Mal die Federführung in der Organisation dieses Tages übernommen hatte, konnte sich über reges Interesse sehr vieler Besucher freuen.

Publikum auf dem Marienplatz
Publikum auf dem Marienplatz
Radio yellow
Radio yellow
begehbares Auge
begehbares Auge

Ein durchgehendes Tages-Programm auf der Bühne gab inhaltliche Impulse vielfältigster Art zum Thema Recht auf Selbstbestimmung für alle Bürger in unserer Gesellschaft. Genauso sorgte es aber auch für Unterhaltung und gute Stimmung, oftmals in Form musikalischer Beiträge. Besonders freuten wir uns, dass die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, Frau Irmgard Badura, extra anreiste, um ein Grußwort zu uns zu sprechen.

Mitte: Irmgard Badura
Mitte: Irmgard Badura

Mitte: Irmgard Badura

In der Diskussion der Geschäftsführerin der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V., Frau Nicole Lassal, mit Landtagspolitikern vom Bündnis 90/Die Grünen, Frau Margarete Bause - Eva Gottstein, Freie Wähler - Brigitte Meyer, FDP - Kathrin Sonnholzer, SPD - Joachim Unterländer, CSU und dem Vertreter des Behindertenbeauftragten der Stadt München, Johannes Messerschmid, konnten wir das Einfordern unseres Rechts auf Selbstbestimmung zu folgenden Schwerpunkten ansprechen:

  • Wahlrecht für alle
  • Bildungsorte offen und zugänglich für alle
  • Selbstbestimmte und freie Wahl des Wohnorts
  • Gleichwertige Beteiligung aller an den gesellschaftlich relevanten Regelungen, d.h. auch in Form der Anerkennung und Einbeziehung unserer Selbstvertretungsstrukturen
Politikerrunde v.l.: J. Messerschmid, J. Unterländer, M. Bause, K. Sonnholzer, B. Meyer, E. Gottstein; Nicole Lassal, Geschäftsführung LAG SELBSTHILFE Bayern e.V., Moderation
Politikerrunde v.l.: J. Messerschmid, J. Unterländer, M. Bause, K. Sonnholzer, B. Meyer, E. Gottstein; Nicole Lassal, Geschäftsführung LAG SELBSTHILFE Bayern e.V., Moderation
Christian Hanreich, Nicole Lassal
Christian Hanreich, Nicole Lassal

Christian Hanreich, Nicole Lassal
 

Der Moderator unserer Veranstaltung, Herr Christian Hanreich, verlas ein Grußwort von Christine Lüders, Antidiskriminierungsstelle des Bundes, worin auch Frau Lüders deutlich zur Sprache brachte: „… Nach wie vor werden viele Menschen mit Behinderung im Alltag, in Schule und Ausbildung, auf dem Arbeitsmarkt, ja selbst in der Gesundheitsversorgung und Rehabilitation benachteiligt und ausgegrenzt. Viele leben in „Sonderwelten“ mit wenig Kontakt zu anderen. Ein selbstbestimmtes Leben ohne Bevormundung sieht anders aus … Wir wollen sensibilisieren … Es geht nicht um Barmherzigkeit oder Fürsorge, sondern darum, das Recht auf Teilhabe wirklich umzusetzen.“

am Stand der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.
am Stand der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.
So konnten wir unseren Tag auch gut dazu nutzen, wieder deutlich zum Ausdruck zu bringen, dass wir nicht nachlassen werden, unsere Rechte als Bürger in dieser Gesellschaft einzufordern.
So konnten wir unseren Tag auch gut dazu nutzen, wieder deutlich zum Ausdruck zu bringen, dass wir nicht nachlassen werden, unsere Rechte als Bürger in dieser Gesellschaft einzufordern. .

So konnten wir unseren Tag auch gut dazu nutzen, wieder deutlich zum Ausdruck zu bringen, dass wir nicht nachlassen werden, unsere Rechte als Bürger in dieser Gesellschaft einzufordern.

Zur Pressemitteilung

nach oben


Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild