Drucken

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihrer Angehörigen in Bayern e.V.

Die LAG SELBSTHILFE BAYERN e.V.

Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. ist die Dachorganisation von 110 bayernweit tätigen Verbänden der Selbsthilfe behinderter und chronisch kranker Menschen. Ihre Basis bilden die von Betroffenen oder ihren Angehörigen gegründeten fachspezifischen Selbsthilfeverbände.

Aufgaben und Ziele

Aufgrund der Kompetenz ihrer betroffenen Mitglieder richtet sich die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. an den tatsächlichen Bedürfnissen von behinderten und chronisch kranken Menschen aus. Sie vertritt deren Interessen in der Gesundheits- und Sozialpolitik sowie der Politik für Menschen mit Behinderung und ist Ansprechpartnerin gegenüber Staat, Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. bündelt die unterschiedlichen und speziellen Interessen ihrer Mitglieder und bietet auch kleinen Selbsthilfeverbänden die Chance ihre sozialpolitischen Forderungen durchzusetzen. Eines der wichtigsten Ziele ist die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. berät, unterstützt und informiert bestehende Selbsthilfeorganisationen und fördert die Bildung neuer Verbände.

Selbstbestimmung, Selbstvertretung, Diversität und Inklusion bilden die Grundsätze ihrer Arbeit.

Das Zentrum der Bayerischen Behindertenverbände

In ihren zentralen Räumen direkt am Münchner Ostbahnhof unterhält die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. das Zentrum der Bayerischen Behindertenverbände. Es steht den Mitgliedsverbänden für Veranstaltungen und Sitzungen offen und ermöglicht einen intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch. Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. hält dort Fachtagungen, Arbeitskreise, Seminare und Gesprächsrunden ab. Die hauptamtlich geführte Geschäftsstelle der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. steht für Fragen der Selbsthilfe zur Verfügung und bietet fachliche Unterstützung, Beratung sowie organisatorische Hilfen an.

Arbeitsschwerpunkte der LAG SELBSTHILFE BAYERN e.V.

Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. ist Trägerin folgender Projekte und Dienste:

Die Bedeutung der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. in Bayern spiegelt sich in der Mitarbeit in zahlreichen Gremien als Vertreterin der Selbsthilfe behinderter und chronisch kranker Menschen wider:

Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. greift in Fachtagungen und Arbeitskreisen vielfältige Themen auf und bringt Stellungnahmen in die politische Diskussion ein (siehe Publikationen).

Jedes Jahr organisiert die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. Aktionen zum Europaweiten Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai.

Einbindung der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. in die Vergaben der Fördermittel nach SGB V §20h

Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. hat die Geschäftsführung des 2021 neu geschaffenen „Runden Tisches Selbsthilfeorganisationen“ zur Förderung von Landesselbsthilfeverbänden durch die Krankenkassen inne. Sie unterstützt und berät Selbsthilfeorganisationen hinsichtlich der Antragstellung nach §20h SGB V, nimmt die Anträge an und bearbeitet sie, organisiert die Sitzungen des Runden Tisches, ist beratend an den Förderentscheidungen durch die Krankenkassen beteiligt, bereitet diese vor und nach und stimmt sich z.B. mit weiteren Selbsthilfevertretungen ab.

Bei der Vergabe der regionalen Selbsthilfegruppenförderung sind Vertretungen der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. ebenfalls beratend beteiligt.

Einbindung der LAG SELBSTHILFE BAYERN e.V. in die Vergabe staatlicher Fördermittel

Durch die  Einbindung in die Antrags- und Bewilligungsverfahren staatlicher Fördermaßnahmen sowie der Vermittlung von Stiftungsgeldern bei folgenden Maßnahmen ist die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. wichtige Ansprechpartnerin:

 


Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

logo stmas 10 2018 

 


Diese Website der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. entstand mit freundlicher Unterstützung von: