Drucken

Defibrillator Deutschland e.V. (ICD)

Erläuterung des Krankheitsbegriffes

Gefährliche Herzrhythmusstörungen können zum Sekundentod führen.

Dies kann mit einem implantiertem Cardioverter Defibrillator (ICD) durch einen kurzen elektrischen Impuls verhindert werden.

Ziele und Aufgaben des Selbsthilfeverbandes

Aktivitäten / Angebote

Zurzeit gehören in Bayern 13 Selbsthilfegruppen dem Verband an.

Die Selbsthilfegruppen führen regelmäßige Treffen mit ihren Mitgliedern durch, wo ein lebhafter Informationsaustausch stattfindet.
Erfahrungen und eigene Erlebnisse werden weitergegeben, was eine wertvolle Hilfe für andere Betroffene ist.

Jährlich findet ein Treffen der bayerischen SHG-Sprecher statt, bei dem über die Arbeit des Bundes-und Landesverband berichtet wird.
Vorträge von Ärzten, Kardiologen, ICD-Herstellern und anderen aktuellen gesundheitlichen Themen ergänzen das Treffen.

Mehrmals im Jahr erscheint die Verbandszeitschrift, „ICD - Aktuell“ des Bundesverbandes, in der aktuelle gesundheitliche Themen zum Krankheitsbild und aus den Mitgliedergruppen berichtet wird.

 

 

 

Defibrillator Deutschland e.V. (ICD)

logo defibrillator-deutschland

Frau Elke Kilian
Landesverband Bayern
Wundtstraße 33
80939 München

Tel.: 089/316 20 65
E-Mail: e.kilian.lv-by@defibrillator-deutschland.de
Internet: www.defibrillator-deutschland.de