Drucken

Vereinigung der Kehlkopflosen und Tracheotomierten Landesverband Bayern e.V.

Aufgabe der Vereinigung der Kehlkopflosen und Tracheotomierten ist es, den Menschen, die durch Krebs oder Unfall dieses Organ verloren haben, zu helfen durch intensive Krankheitsaufklärung, individuelle Beratung der Kranken und deren Familienangehörigen und Information über die Vielfalt und Anwendungsweise der Hilfsmittel.

Die Kehlkopflosen und Tracheotomierten atmen durch eine Öffnung im Hals. Das bringt natürlich Probleme mit sich. Die Erwärmung und Anfeuchtung der Luft durch die Nase entfällt und das Wichtigste, die Stimme, ist verloren. Selbstverständlich gibt es Ersatzmöglichkeiten:

Unsere Tätigkeiten sind vielfältig. Hauptaufgabe ist die seelische und morali-sche Aufrüstung der Erkrankten und deren Angehörigen vor bzw. nach der Operation in den Krankenhäusern.

Ärztliche Aufklärung durch unsere medizinischen Berater der Universitätskli-nik in München Großhadern.

Intensive Sprachkurse mit namhaften Sprachtherapeuten aus Deutschland. Herausgabe von Broschüren mit Tipps und Anregungen.

Veranstaltungen und Vorträge werden regelmäßig für Mitglieder abgehalten. Hier werden Erfahrungen und Erkenntnisse ausgetauscht.

Vorträge vor Verbänden wie DRK, Schwesternschulen, Logopädieschulen, Altenheime, Arzthelferinnen und Studenten runden die mannigfaltigen Tätigkeiten ab.

Vereinigung der Kehlkopflosen und Tracheotomierten Landesverband Bayern e.V.

Logo von Vereinigung der Kehlkopflosen und Tracheotomierten Landesverband Bayern e.V.

Landesverband Bayern e.V.
Schmellerstr. 12
80337 München

Tel.: 089/7 25 17 89
Fax: 089/7 2 93 95 20
E-Mail: info@vkkl.de