Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild
Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild

LAG Informationen 4/2013

Neuauftritt der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. im Internet 

Wir freuen uns, dass wir im August 2013 mit der barrierearmen Neugestaltung unserer Internetseite unter www.lag-selbsthilfe-bayern.de online gehen konnten. Wir hoffen, damit sowohl die Selbsthilfe als auch alle unsere Kooperationspartner wie an unserer Arbeit Interessierten weiterhin auch über das Medium Internet gut informieren zu können.  In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei der Fördergemeinschaft der Gesetzlichen Krankenkassen, die mit einer Projektförderung diesen Neuauftritt finanziell ermöglicht haben.

Mitgliederversammlung 2013

Die turnusgemäße Mitgliederversammlung im Jahr 2013 mit Neuwahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer findet statt am:

Donnerstag, 28. November 2013, 14.00 Uhr, Geschäftsstelle der LAG SELBSTHILFE Bayern e. V., Orleansplatz 3, 81667 München

Unsere Mitgliedsverbände erhalten die Einladungen mit gesonderter Post.  

Aus der Arbeit der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.

Fachtagung Familienorientierte Selbsthilfe

Wie bereits in den LAG-Informationen 3/2013 angekündigt veranstaltet die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. gemeinsam mit der AOK Bayern eine Fachtagung zum Thema

„Die Familie im Fokus, Angebote der Selbsthilfe für Angehörige“ am 13. November, 11.00-16.00 Uhr, in der AOK Bayern in München.

Bei dieser Fachtagung stehen Angebote und das Potential familienorientierter Selbsthilfe im Mittelpunkt. Neben der Vorstellung bestehender Projekte unserer Mitgliedsverbände in diesem Bereich wird es um Erkenntnisse gehen, wie  Selbsthilfeorganisationen in ihrer Arbeit noch stärker auf die Bedürfnisse von Familienmitgliedern eingehen können. Weiter werden von Seiten der AOK Finanzierungsmöglichkeiten von familienorientierten Selbsthilfeangeboten aufgezeigt um damit Anregungen für künftige Projekte zu geben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Genauere Informationen, auch zur Anmeldung, erhalten Sie über unsere Geschäftsstelle oder auf unserer Internetseite unter www.lag-selbsthilfe-bayern.de, Rubrik Aktuelles

Patientenvertretung Bayern

Am 26. Juli organisierte das Patientennetzwerk Bayern (PNB) bereits zum 5. Mal eine Fortbildung für Patientenvertreter/innen in Bayern in den Räumen der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.. Inhalt der Fortbildung war die Reform der Bedarfsplanung in Deutschland und die Auswirkungen auf Bayern sowie die Patientenvertretung in der Bedarfsplanung vom GBA bis zu Zulassungs- und Berufungsausschüssen.

Landesbehindertenrat

In der 19. Sitzung des Landesbehindertenrats wurde das Konzept „Circles of Sup-port“ diskutiert.  Des Weiteren wurde den Mitgliedern der aktuelle Sachstand zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention durch den Bayerischen Aktionsplan berichtet.

Bezirk Oberbayern, AG Steuerungsmechanismen

Der Bezirk Oberbayern versucht durch die modellhafte Erprobung der Dezentralisierung von zentralen Einrichtungen der Behindertenhilfe Steuerungsmechanismen für die Umsetzung zu entwickeln. Mittlerweile sind 9 Modellprojekte ausgewählt, die nun die Dezentralisierung umsetzten. Das Mo-dellprojekt wird auch wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen

In seiner Sitzung vom 10. Juni 2013 hat der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen, in dem auch die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. als Vertreterin der Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen beratend beteiligt ist, die neue Bedarfsplanungsrichtlinie beschlossen. Für die hausärztliche Versorgung gibt es in Bayern künftig 138 Planungsbereiche statt bisher 79. Zukünftig wird es möglich sein, Planungsbereiche aufgrund von regionalen Besonderheiten zusätzlich zu unterteilen. In einem ersten Schritt wurde deshalb bereits der unterfränkische Mittelbereich Haßfurt für die hausärztliche Versorgung in die zwei Planungsbereiche Haßfurt und Ebern geteilt.

Fristen zur Einreichung von Anträgen für staatliche Fördermaßnahmen für das Jahr 2013

Förderung von Selbsthilfegruppen für Menschen mit Behinderung oder chronischer Krankheit

Einreichung der Förderanträge bei der LAG SELBSTHILFE Bayern e. V. bis spätestens

1. November 2013.

Netzwerkfrauen Bayern

Stellenanzeige:

Fachreferent/in für Öffentlichkeitsarbeit beim Netzwerkbüro in Teilzeit (50 %) ab 1. Oktober 2013 oder später

Das Netzwerk von und für Frauen und Mädchen mit Behinderung in Bayern ist ein offener Zusammenschluss von Frauen und Mädchen mit unterschiedlichen Behinderungen oder chronischen Erkrankungen in Bayern und arbeitet mit allen am Thema interessierten Menschen, Initiativen und Institutionen in Bayern zusammen. Primäres Ziel des Netzwerkes ist es, gesellschaftliche und individuelle Voraussetzungen zu schaffen, damit Frauen und Mädchen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen ein selbstbestimmtes Leben führen können. Alle Mitarbeiterinnen sind selbst beeinträchtigt und arbeiten nach dem Prinzip des Peer Counseling. 

Aufgaben: Planung, Koordinierung und Durchführung von Veranstaltungen; Refe-rententätigkeiten bei anderen am Thema interessierten Organisationen; Mitarbeit und Entwicklung von Flyern und anderen Materialien; Kontaktpflege auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken; enge Zusammenarbeit mit in der Politik tätigen Multiplikatoren, Vorbereitung und Durchführung von Arbeitskreisen/Projekten, Beratung von Frauen und Mädchen mit Behinderung nach dem peer-counceling-Prinzip, Vertretung der Netzwerkleiterin

Wir suchen eine Person mit (Fach-) Hochschulabschluss im Bereich Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder einer vergleichbaren Fachrichtung, die einschlägige Erfahrung im sozialen Bereich, auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit oder in der Verbandsarbeit vorweisen kann. Die Bezahlung erfolgt auf der Grundlage des Tarif- und Arbeitsrechts im öffentlichen Dienst der Länder TVL mit Zusatzversorgung. Frauen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Aussagekräftige Bewerbungen richten Sie bitte per E-Mail an: post@lag-selbsthilfe-bayern.de

Fachdienst Integration Taubblinder Menschen (ITM)

Bayerischer Landtag beschließt die Einführung des Taubblindengeldes

Der Bayerische Landtag hat in seiner Sitzung am 16. Juli 2013 eine Änderung des Bayerischen Blindengeldgesetzes und damit die Einführung eines Taubblindengeldes beschlossen. Für taubblinde Menschen wird das bisherige Blindengeld in Höhe von 535,00 €/Monat auf 1.070,00 €/Monat rückwirkend zum 1. Januar 2013 verdoppelt.

Einführung in die Taubblindenbegleitung vom 29.11.-1.12.2013

ITM bietet für Interessierte eine gebührenfreie Einführung in Form eines dreitägigen Seminars an. Weitere Informationen: ITM, Schwanthaler Str. 76 Rgb., 80336 München, Tel.: 089-55196683, Fax:  089-55196684, E-Mail: info@fachdienst-itm.de, Internet: www.fachdienst-itm.de

Demo taubblinder Menschen in Berlin

Am 4. Oktober 2013 gehen taubblinde Menschen für ihre Rechte in Berlin auf die Straße. Die Demo startet um 12 Uhr am Platz der Republik und endet mit einer Ab-schlusskundgebung um 14 Uhr auf dem Potsdamer Platz. Ziel der Demonstration ist es das gesellschaftliche Verständnis für die extreme Isolation taubblinder Menschen zu fördern und die Politik aufzufordern, endlich flächendeckende Unterstützungsstrukturen für taubblinde Menschen zu schaffen. Weitere Informationen: Stiftung taubblind leben, E-Mail: i.reichstein@stiftung-taubblind-leben.de, Bundesarbeitsgemeinschaft Taubblind, E-Mail: uwe.zelle@bundesarbeitsgemeinschaft-taubblinden.de, Internet: www.aktion-taubblind.de

BAG SELBSTHILFE e.V.

Image-Kampagne „Wir für mich. Selbsthilfe wirkt.“ der BAG Selbsthilfe

Unter www.selbsthilfe-wirkt.de startete die BAG SELBSTHILFE e. V. mit Unterstüt-zung des BKK Bundesverbandes am 16. Juli 2013 eine bundesweite Image-Kampagne. Diese will zeigen, was originäre Selbsthilfe ist, welche Unterstützung sie leisten kann und welche Bedeutung sie für eine inklusive Gesellschaft hat. Oft ist der Öffentlichkeit nicht bewusst, wie sehr durch Selbsthilfearbeit die Lebensqualität vieler chronisch kranker und behinderter Menschen verbessert werden kann. Auch die Bedeutung der originären Selbsthilfe für das gesamte Gesundheitssystem ist vielen nicht bekannt.

Palliative Versorgung und Selbsthilfe

Die BAG SELBSTHILFE e. V. veröffentlichte im September die neue Broschüre „Palliative Versorgung und Selbsthilfe“. Diese richtet sich an Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfegruppen, die auf diesem Gebiet tätig werden wollen, ist aber auch ein Ratgeber für chronisch kranke und behinderte Menschen, die vor einer palliativen Behandlung stehen. Zu beziehen über: BAG SELBSTHILFE e. V., Tel.: 0211/31 006-0, Fax:  0211/31 006-48, E-Mail: harald.gawenda@bag-selbsthilfe.de, Versandkostenpauschale: 2,50 €

Informationen unserer Mitgliedsverbände

Netzwerk Hörbehinderung Bayern (NHB) stellt Forderungskatalog vor

Am 11. Juli 2013 übergab das NHB seinen Forderungskatalog an das Bayerische Sozialministerium. Es ist ein Katalog zur Teilhabe, der die Bedürfnisse aller Menschen mit Hörbehinderung erfasst. Der Forderungskatalog kann im Internet eingesehen werden unter: www.bayciv.de

10. überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag

Das Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (Net) e. V. ist Organisator der Veranstaltung vom 11. – 13. Oktober 2013 in Nürnberg im Arvena Parkhotel. Mehr Informationen: Net e. V., Tel.: 0911/25 28 999, Fax: 0911/25 52 254, E-Mail: info@netzwerk-net.de, Internet: www.netzwerk-net.de

Münchner Frauenlauf gegen Brustkrebs

Der Benefizlauf findet am Sonntag, 6. Oktober 2013, 10.00 Uhr, Start: Chinesischer Turm in München, statt. Mehr Informationen: Bayerische Krebsgesellschaft e. V., Cornelia Gilbert, Tel.: 089/548840-45, E-Mail: gilbert@bayerische-krebsgesellschaft.de, Internet: www.bayerische-krebsgesellschaft.de, www.frauenlauf-muenchen.de

Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund (BBSB) e. V.: In Kooperationen findet vom 5.-15. Oktober 2013 im Raum Nürnberg eine Woche des Sehens unter dem Motto: „Augenblick mal!“ statt. Weitere Informationen im Internet: www.woche-des-sehens.de, www.augenblick-mal.org

Das akustische Jugendmagazin des BBSB e. V. „Bayernrundschlag“ veröffentlicht im September seine 100. Ausgabe. Zu finden als Podcast auf der Jugend-Website des BBSB: http://www.jugend.bbsb.org/bayernrundschlag2

Regelmäßige Publikationen unserer Mitgliedsverbände und ihrer Bundesvereinigungen

Weitere Veranstaltungen und Informationen

Schulprofil Inklusion für Förderschulen

Der Bayerische Landtag hat im Juli beschlossen, dass nun auch Förderschulen das Schulprofil „Inklusion“ erwerben können. Erstmals erworben werden kann das Schulprofil für das Schuljahr 2014/2015. Informationsdienst der Lebenshilfe, Landesverband Bayern

Kabinettsbeschluss zur Übernahme des Schulgelds an privaten Förderschulen

Der Freistaat Bayern übernimmt für das Schuljahr 2013/2014 für den Besuch einer privaten Förderschule das Schulgeld für Kinder mit Behinderung. Der Bezirk Oberbayern wird hingegen das Schulgeld tragen,  wenn ein Kind mit Behinderung eine private Regelschule besucht. Für das kommende Schuljahr 2014/2015 muss neu verhandelt werden. Pressemitteilung des Bezirks Oberbayern, 24. Juli 2013

Studie zu besseren Bildungschancen für Menschen mit Trisomie 21

Mit dem Ziel eine neue Lernkultur zu schaffen, in der Kinder mit Down-Syndrom ihre Potentiale voll entwickeln können, führte Down-Kind e.V. München im September eine Aufmerksamkeitsstudie zur Verbesserung des Lernerfolgs von Menschen mit Trisomie 21 unter der Leitung von Prof. Dr. André Zimpel durch. Nähere Informationen: Down-Kind e.V., Frau Rackwitz-Ziegler, Tel.: 089/58997701, E-Mail: info@down-kind.de, Internet: www.down-kind.de

Ausschreibung des Förderpreises Leben pur „Alternde Menschen mit komplexer Behinderung“

Das Wissenschafts- und Kompetenzzentrum der Stiftung Leben pur schreibt den Förderpreis Leben pur aus für besonders interessante Konzepte oder Projekte zu obigem Thema. Er ist mit 3.000 € dotiert und wird am 21. März 2014 in München vergeben. Einsendeschluss der Arbeiten ist der 30. November 2013. Weitere Informationen: Stiftung Leben pur, Adamstraße 5, 80636 München, Herr Gerhard Grunick, Tel.: 089/35 74 81-18, E-Mail: grunick@stiftung-leben-pur.de, Internet: http://www.stiftung-leben-pur.de/navigation-links/wissensaustausch/foerderpreis.html

Projekt „Toiletten für alle!“

In München gibt es seit Juni 2013 die erste „Toilette für alle“ im Innenministerium, Franz-Josef-Strauss-Ring 4. Sie ist 24 Stunden an sieben Tagen die Woche zugänglich. Weitere Informationen: Wissenschafts- und Kompetenzzentrum der Stiftung Leben pur, Adamstraße 5, 80636 München, Tel.: 089-357 481-18, Fax: 089-357 481-82, E-Mail: info@stiftung-leben-pur.de, Internet: www.stiftung-leben-pur.de

Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) legte Jahresbericht „Monitor Patientenberatung“ vor

Der Bericht, der dem Patientenbeauftragten der Bundesregierung vorgelegt wurde, soll Hinweise auf mögliche Schwachpunkte im Gesundheitssystem liefern. Der Patientenbeauftragte soll diese bei der zukünftigen Gesetzgebung nutzen. Mehr Informationen: www.upd-online.de/monitor.html, Internet: www.patientenbeauftragte.de

Ausschreibung für das Hauptamt der/des Behindertenbeauftragten in Bayern Erstmals kann das Amt der Bayerischen Behindertenbeauftragten im Hauptamt besetzt werden. Das Bayerische Sozialministerium hat diese Stelle für die neue Legislaturperiode öffentlich bis zum 19. September 2013 ausgeschrieben. Weitere Informationen im Internet: www.stmas.bayern.de/wir/stellen/index.php

Nationaler Aktionsplan für Menschen mit seltenen Erkrankungen

Das Bundesgesundheitsministerium, das Bundesforschungsministerium und die Allianz chronischer seltener Erkrankungen (ACHSE e.V.) präsentierten den Nationalen Aktionsplan im August in Berlin. Er listet 52 Vorschläge, wodurch die Situation von Patienten, Forschern und Ärzten verbessert werden soll. Der Aktionsplan im Internet: www.namse.de

Ratgeber für Menschen mit Behinderung in leichter Sprache

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat die Publikation jetzt auch in leichter Sprache unter folgendem Link veröffentlicht:
www.bmas.de/DE/Service/Publikationen/a749-ratgeber-behinderung-barrierefrei.html?

Meldungen aus der Presse

UN-Behindertenrechtskonvention (BRK)

Die BRK hat ihr Ziel, behinderte Menschen in den Genuss ihrer Rechte kommen zu lassen, noch lange nicht erreicht. Z.B. geht aus dem Bericht der Bundesregierung zur Teilhabe hervor, dass in Deutschland Menschen mit Behinderung seltener am politischen Leben teilnehmen.
Süddeutsche Zeitung vom 29. Juli 2013

Menschen mit Behinderung in der Politik

Aus dem Bericht der Bundesregierung zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen geht hervor, dass Menschen mit Behinderung weniger zufrieden mit der Demokratie sind und seltener zur Wahl gehen. In der aktiven Politik sind Menschen mit Behinderung eine Seltenheit. Es gibt Vorschläge eine Quote einzuführen, z. B. für Politiker mit Behinderung auf Wahllisten.
Süddeutsche Zeitung vom 29. Juli 2013

Förderung des Ehrenamts in die Bayerische Verfassung

Die Bayerische Sozialministerin, Christine Haderthauer, teilte zur Eröffnung der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements am 10. September 2013 mit, die Förderung des Ehrenamts solle als neues Staatsziel in der Bayerischen Verfassung verankert werden. Bei den Landtagswahlen 2013 könnten darüber alle Wahlberechtigten in einem Volksentscheid abstimmen.
Pressemitteilung des StMAS vom 9. September 2013

Internetangebot des Behindertenbeauftragten der Bundesregierung jetzt ganz in leichter Sprache

Alle Texte aus den Themenbereichen des Behindertenbeauftragten können jetzt auf dessen Internetseite in leichter Sprache gelesen werden. Aktuell wurde auch ein Vorleseprogramm eingebunden.
Pressemitteilung des Behindertenbeauftragten der Bundesregierung vom 5. September 2013


Spenden Sie oder werden Sie Mitglied im Verein zur Förderung der LAG SELBSTHILFE

Bank für Sozialwirtschaft Konto-Nr. 88 912 00, BLZ 700 205 00 IBAN: DE13700205000008891200 BIC: BFSWDE33MUE


Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Logo von Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

nach oben


Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild