Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild
Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild

LAG Informationen 01/2014

Zweiter bayernweiter Tag der seltenen Erkrankungen

Den Seltenen eine Stimme geben

Im Februar fand in den Räumen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern ein zweites Mal ein bayernweiter „Tag der seltenen Erkrankungen“ unter dem Motto „Den Seltenen eine Stimme geben“ statt. Ein unerwarteter Besucheransturm von rund 200 Teilnehmern zeigte, wie hoch das Interesse an dieser Veranstaltung war. Mitveranstalter neben der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. waren die ACHSE, der Bayerische Apothekerverband, die Bayerische Landesärztekammer, das Universitätsklinikum München, Selbsthilfekontaktstellen Bayern und die Kassenärztliche Vereinigung Bayern. Die LAG SELBSTHILFE leitete außerdem einen der vier Workshops unter dem Thema „Selbsthilfe der seltenen Erkrankungen - Herausforderungen und Partner für ein starkes Netz in Bayern“. Dort wurde deutlich, dass im Bereich der seltenen Erkrankung nach wie vor ein Mangel an fachspezifischen sowie lebenspraktischen Informationen besteht. Insbesondere die LAG  SELBSTHILFE  Bayern e. V.  als Dachorganisation sollte hier eine Lotsenfunktion übernehmen, fachspezifische Informationen der verschiedenen Selbsthilfeorganisationen aus dem Bereich der Seltenen Erkrankungen sammeln und bedarfsorientiert weiterleiten. Ebenso wurde betont, dass die politische Vertretung, die von den einzelnen Verbänden alleine nicht wahrgenommen werden kann, an den Dachverband delegiert wird. Hier finden Sie den Link zum Tagungsbericht.

Neu: Arbeitskreis „Barrierefreies Bayern“ der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.

Bayern soll im gesamten öffentlichen Raum sowie im ÖPNV bis 2023 barrierefrei werden, dies verkündete der Bayerische Ministerpräsident Seehofer in seiner Regierungserklärung. Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. wird dazu mittels eines Arbeitskreises die Problemlagen aus ihrer Sicht zusammentragen und die Ergebnisse der Arbeit auch an die Regierung herantragen. Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Mitgliedsverbände am Arbeitskreis. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Europaweiter Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Wie es bereits Tradition ist, führt die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. auch im Jahr 2014 gemeinsam mit den Münchner Selbsthilfegruppen und Initiativen anlässlich des Europaweiten Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine Veranstaltung durch.

Auf dem Münchner Marienplatz werden wir uns präsentieren und zum Thema barrierefreies Bayern Diskussionsrunden einrichten, begleitet von einem bunten Rahmenprogramm. Austauschen und informieren können Sie sich dort auch an unseren Informationsständen. Die Veranstaltung findet unter dem Motto: „Bayern barrierefrei. Immer. Für alle. Überall.“ statt.

Alle Interessierten sind schon jetzt recht herzlich eingeladen am
Montag, den 5. Mai, 10.00-17.00 Uhr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Projektförderung für Selbsthilfegruppen und -verbände

Für Selbsthilfegruppen und –verbände gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, finanzielle Mittel für Projekte über die Bayerische Stiftung für Kriegsopfer und Menschen mit Behinderung zu erhalten. Anträge können über die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. eingereicht werden, weitere Informationen erhalten Sie in unserer Geschäftsstelle.

Tagungsräume in unserer Geschäftsstelle

Für die bei der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. angeschlossenen Selbsthilfeverbände stehen zwei Tagungsräume zur Durchführung von Veranstaltungen zur Verfügung.

Aus der Arbeit der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.

Tagungsbericht zur Fachveranstaltung: Die Familie im Fokus - Angebote der Selbsthilfe für Angehörige

Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. führte im November 2013 in Kooperation mit der AOK Bayern obige Fachveranstaltung durch. Hier finden Sie den Bericht zur Tagung.

Neues Projekt der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.

Das 3-jährige Projekt „Frauenbeauftragte in Einrichtungen der Behindertenhilfe in Bayern“ konnte im Januar starten und als pädagogische Mitarbeiterin Frau Deschner eingestellt werden. In dem Zusammenhang suchen wir noch zwei Frauen mit Lernschwierigkeiten, die Interesse an der Multiplikatoren-Ausbildung haben. Hier geht es zur Stellenanzeige

Patientenvertretung im erweiterten Landesausschuss

Der erweiterte Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen in Bayern hatte im Januar seine konstituierende Sitzung. Die Patientenvertreter konnten während dieser Sitzung erreichen, dass sie – entgegen dem vorliegenden Geschäftsordnungsentwurf - auch an den Sitzungen des erweiterten Landesausschusses in verkleinerter Besetzung mit drei Sitzen beteiligt werden.

Bayerisches Gesundheitsministerium; Eröffnungsveranstaltung zum Jahresthemenschwerpunkt „Diabetes“

Das Jahresschwerpunktthema der Bayerischen Gesundheitsinitiative "Gesund.Leben.Bayern" widmet sich dieses Jahr dem Thema Diabetes – bayernweit mit einer Vielzahl von Aktionen und Projektpartnern. Geplant sind bspw. ein Diabetesforum in München, ein Aktionstag am Odeonsplatz in München oder Gesundheitstage der Regierungen und Gesundheitsämter. Außerdem soll ein erster Bayerischer Diabetesbericht vorgestellt werden. Während der Eröffnungsveranstaltung zur Kampagne machte die Geschäftsführerin deutlich, dass die fachspezifische Selbsthilfe mit ihrer Kompetenz einbezogen werden sollte.

Konstituierende Sitzung des Landesgesundheitsrates (LGR)

Der LGR,  worin die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. Mitglied ist, hat sich neu konstituiert. Die neue Bayerische Gesundheitsministerin Huml war auch anwesend und nannte folgende Schwerpunkte der Bayerischen Gesundheitspolitik: Prävention, Gewährleistung qualitativ hochwertiger Gesundheitsversorgung und Pflege/häusliche Pflege.

Wertebündnis Bayern

Seit März 2010 gibt es dieses bundesweit einmalige Bündnis, initiiert vom Bayerischen Ministerpräsidenten. Ziel ist es Werteorientierung und Wertebildung bei jungen  Menschen z.B. über Gemeinschaftsprojekte zu fördern. Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. ist seit diesem Jahr Bündnispartner.

Hermann Imhoff in der Geschäftsstelle der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.

Der neue Bayerische Patienten- und Pflegebeauftragte Imhoff war im Februar zu Besuch in unserer Geschäftsstelle. In einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V., Dr. Pettinger, und der Geschäftsführerin konnte er sich einen Überblick über die Arbeit der LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. verschaffen.

“Diskussion des Entwurfs "Interpellation Bayern Barrierefrei 2025"

Die Geschäftsführerin nahm an der Diskussion zu obiger Interpellation der Bayern SPD Landtagsfraktion im Bayerischen Landtag teil. Es geht um eine Bestandsaufnahme zur Umsetzung der Barrierefreiheit in Bayern im öffentlichen Raum. Es wurde deutlich, dass Öffentlicher Raum hierbei sehr breit definiert werden und die Umsetzung von Barrierefreiheit sehr viele Facetten von Betroffenheiten miteinbeziehen muss.  

Netzwerkfrauen Bayern

“Neuauflage des Bildbandes "Weibsbilder von nebenan"

Der Bildband „Weibsbilder von nebenan - Diagnose: 100% Frau, Netzwerkfrauen Bayern und LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. (Hgb.)“, mit 12 Portraits von Frauen mit Behinderung wurde neu aufgelegt und kann wieder bestellt werden. Die Neuauflage konnte über eine Projektförderung des StMAS finanziert werden. Nähere Informationen unterNetzwerkfrauen Bayern

Fachdienst Integration Taubblinder Menschen (ITM)

ITM bei der Woche der Kommunikation

ITM beteiligt sich an mehreren Veranstaltungen im Rahmen der „Woche der Kommunikation“ vom 29. April bis 5. Mai 2014, die vom Netzwerk Hörbehinderung Bayern unter dem Motto „Selbstbewusst barrierefrei kommunizieren.“ in ganz Bayern veranstaltet wird. Weitere InformationenWoche der Kommunikation

Informationen unserer Mitgliedsverbände

Autismus Oberbayern e.V.:
Fachtag „Autismus und Alter – Die späte Lebensphase gestalten“
Ort: Anton-Fingerle-Bildungszentrum, Schlierseestraße 47, München-Giesing,
Termin: 22. März 2014,
Zeit: 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Weitere Informationen: autismus Oberbayern e. V., Poccistraße 5, 80336 München, Tel.: 089/74 65 41 94, Fax: 089/74 65 41 95, E-Mail: mail@autismus-oberbayern.de, Internet: Autismus Oberbayern

Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V.:
Broschüren: „Leben mit Aphasie“ und „Aphasie Wort für Wort zurück ins Leben“,
Nähere Informationen: Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e. V., Klosterstraße 14, 97084 Würzburg, Tel.: 0931-25 01 30-0, Fax: 0931-25 01 30-39, E-Mail: info@aphasiker.de, Internet: Bundesverband Aphasiker

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Bayern e. V.
Broschüre: Seminarprogramm 2014, zu bestellen unter: Tel.: 089/23 66 41-0, E-Mail: dmsg@dmsg-bayern.de


Regelmäßige Publikationen unserer Mitgliedsverbände und ihrer Bundesvereinigungen

 

Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V.
BAYERNRUNDSCHAU undBAYERNRUNDSCHLAG (Jugendmagazin) – Januar u. März 2014
Website

Bundesverband der Kehlkopfoperierten e.V.
SPRACHROHR – Februar 2014
Website

Bundesverband der Organtransplantierten e.V.
Transplantation aktuell – 3 -2013
Website

Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. (BRA)
APHASIE und Schlaganfall - Dezember 2013
Website

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderte e.V. – LEBEN UND WEG - Dezember 2013/Februar 2014
Website

BVS Bayern e.V.
SPOKA – 1/2014
Website

Diabetiker Bund Bayern e.V.
Kontakt – Januar/Februar 2014
Website

Dt. Fibromyalgie-Vereinigung (DFV) e.V.
OPTIMISTEN – 4-2013
Website

Dt. Huntington Hilfe e.V.
HUNTINGTON-KURIER 4/2013
Website

Dt. Narkolepsie-Gesellschaft e.V.
Der Wecker – Dezember 2013
Website

Dt. Restless Legs Vereinigung e.V.
Restless Legs aktuell –
November 2013
Website

Dt. RHEUMA-LIGA Bundesverband e.V.
Mobil – 1/2014
Website

Dt. Tinnitus-Liga e.V. (DTL)
Tinnitus Forum – 1-2014
Website

Landesarbeitsgemeinschaft Bayern Gemeinsam Leben Gemeinsam Lernen e.V.,
Bayerisches Inklusionsinfo - 2. Halbjahr 2013
Website

Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e.V., Info-Forum unbeirrbar – Dezember 2013
Website

Landesverband Epilepsie Bayern  e.V.
epiKurier – 4/2013
Website

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.
Lernen Fördern – Dezember 2013 und
Sonderheft Bildung, Januar 2014
Website

Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e.V.
DIAGNOSENeT 20-2013
Website

Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.
WACHKOMA – 4/ 2013
Website

Selbsthilfevereinigung für Lippen – Gaumen – Fehlbildungen e.V.
Gesichter – Heft 3, Dezember 2013
Website


Weitere Veranstaltungen und Informationen

Preise der Bayerischen Landesstiftung 2014

Die Bayer. Landesstiftung vergibt 2014 wieder Preise für hervorragende Leistungen u.a. auf sozialem Gebiet in Höhe von 30.000 €, ggf. aufgeteilt auf mehrere Empfänger. Es sollen praxisbezogene Leistungen und Initiativen mit engem Bezug zu Bayern ausgezeichnet werden. Bewohner Bayerns und alle bayerischen Institutionen können für den sozialen Bereich schriftliche Vorschläge mit ausführlicher Begründung richten an:
Geschäftsstelle der Bayerischen Landesstiftung, Alter Hof 2, 80331 München.
Die Richtlinien für die Preisvergabe können über die Geschäftsstelle der LAG SELBSTHLFE Bayern e.V. erfragt werden.
Die Vorschläge sollen bis spätestens 31. März 2014 eingegangen sein.

Behindertenrechtskonvention: Staatenbericht Deutschlands wird 2014 geprüft

Der erste Staatenbericht Deutschlands zur Erfüllung der Verpflichtungen aus der UN-Behindertenrechtskonvention steht in diesem Jahr zur Prüfung durch den Ausschuss der Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Genf an. Der Ausschuss erstellt einen Fragenkatalog, den Deutschland bis Mitte Juni beantworten muss. Die deutschen Nichtregierungsorganisationen können dann bis Mitte August zur Antwort der Bundesregierung Stellung nehmen.

Studien der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat eine Expertise zum Thema „Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen“ veröffentlicht. Zwei weitere Studien in deren Auftrag befassen sich mit „Benachteiligungen von Menschen mit chronischen Erkrankungen“ und der Situation von „Menschen mit Behinderungen“ als Kunden- und Vertragspartner. Weitere Informationen: Antidiskriminierungsstelle

Kommunalwahl in Bayern

Die Beauftragte für die Belange für Menschen mit Behinderungen in Bayern und die Bayerische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit haben gemeinsam die Broschüre „Einfach verstehen – die Kommunalwahlen in Bayern am 16. März 2014“ aufgelegt. Zu bestellen unter: Büro der Bayerischen Behindertenbeauftragten, Winzererstraße 9, 80797 München, E-Mail: behindertenbeauftragte@stmas.bayern.de

Weltbildungsbericht der UNESCO veröffentlicht

In ihrem Ende Januar 2014 erschienen Bildungsbericht beschreibt die UNESCO u.a., dass die meisten Kinder mit Behinderungen noch von inklusiver Bildung ausgeschlossen sind. Im März 2014 soll eine deutschsprachige Kurzfassung des Weltbildungsberichts 2013/2014 herausgegeben werden.

Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) und der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB)

In der dritten Fortbildungsveranstaltung von BLÄK und KVB sollen das Krankheitsbild der Psoriasis, die Folgen für die Patienten sowie erfolgversprechende Behandlungsansätze fachkundig beleuchtet werden:
Ort: Ärztehaus Bayern, Mühlbaurstraße 16, 81677 München, Großer Saal, 5. Stock, Termin: Mittwoch, 09.04.2014, 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr,
Anmeldung bis 02.04.2014 unter: E-Mail: patientenorientierung@kvb.de oder Tel.: 089/570 93 – 33 38, Internet: KVB

Mutter–Kind–Hilfswerk e. V.

Das Mutter-Kind-Hilfswerk e. V. wurde 1994 gegründet. Der gemeinnützige Verein berät und begleitet Mütter und Väter kostenlos auf ihrem Weg zur Mutter/Vater und Kind-Kur.
Weitere Informationen: Mutter-Kind-Hilfswerk e. V., Millberger Weg 1, 94152 Neuhaus am Inn, kostenloses Info-Tel: 0800-22 55 100, E-Mail: kurinfo@mutter-kind-hilfswerk.de, Internet: Mutter-Kind-Hilfswerk


Meldungen aus der Presse

Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt

Das Bayerische Sozialministerium will mit dem Programm „Chancen schaffen III“, das von Januar 2014 bis Ende 2016 laufen soll, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt verbessern. Das Programm „Werkstatt Inklusiv“, das im Jahr 2010 durch das Bayerische Sozialministerium gestartet wurde, soll bis Ende 2015 verlängert werden. Dadurch sollen Außenarbeitsplätze gefördert werden sowie jetzt auch zusätzlich Teilzeitaußenarbeitsplätze.
Pressemitteilung der Bayerischen Sozialministerin Müller vom 27. Dezember 2013

 

Spenden Sie oder werden Sie Mitglied im Verein zur Förderung der LAG SELBSTHILFE
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE13700205000008891200
BIC: BFSWDE33MUE

 

Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Logo StMAS 11 2013 klein 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben


Puzzle Hintergrundbild Puzzle Hintergrundbild